(Preis auf Anfrage):

Dieses nach Geschlecht und Alter angepasste Programm ist konzipiert, um einen Gesamtüberblick über den allgemeinen Gesundheitszustand zu verschaffen. Anhand der Anamnese (akutelle Beschwerden, eigene Vorgeschichte, gesundheitliche Vorgeschichte von Familienangehörigen), umfassender körperlicher Untersuchung, Laboruntersuchungen und Tests an medizinischen Geräten, die allesamt unschädlich und schmerzfrei sind, wird nach Hinweisen auf und Risiken für die in Ihrer Zielgruppe häufigsten Erkrankungen gesucht.

  • Erweiterte Laboruntersuchung (klein):

Kleines Blutbild mit Bestimmung der Anzahl von weißen Blutzellen, roten Blutzellen und Blutplättchen; HbA1c als Langzeitwert für Blutzucker; Leberwerte mit GPT, GOT, GGT und AP; Blutfette mit Gesamt-Cholesterin, HDL („gutes“) Cholesterin, LDL („schlechtes“) Cholesterin, Triglyceride; Harnsäure als Indikator für Gichtrisiko; Lipase als Indikatior für Bauchspreichelerkrankung; Kreatin als Indikator für Nierenfunktion; TSH als Indikatior für Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse.

  • Erweiterte Laboruntersuchung (groß):

Großes Blutbild mit Bestimmung der Anzahl von weißen Blutzellen mit deren Untergruppen, roten Blutzellen und Blutplättchen; HbA1c als Langzeitwert für Blutzucker; Leberwerte mit GPT, GOT, GGT und AP; Blutfette mit Gesamt-Cholesterin, HDL („gutes“) Cholesterin, LDL („schlechtes“) Cholesterin, Triglyceride; Harnsäure als Indikator für Gichtrisiko; Lipase als Indikatior für Bauchspreichelerkrankung; Gesamt CK als Indikator für Muskelerkrankung; CK-MB als Indikatior für Herzmuskelerkrankung; LDH als Indikator für Zellschädigung; Kreatinin als Indikator für Nierenfunktion; TSH als Indikatior für Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse.

  • Ruhe-EKG:

Anhand der Herzkurve im Liegen kann eine Herzrhythmusstörung (z.B. Vorhofflimmern), länger bestehende Herzbelastung z.B. durch Bluthochdruck oder auch Narben von abgelaufenem Herzinfarkt festgestellt werden.

  • Lungenfunktionsuntersuchung:

Anhand der Lungenfunktionsuntersuchung (Spirometrie) kann eine Verengung der Luftwege (z.B. Asthma oder Raucherlunge) oder auch eine Erkrankung des Lungengewebes festgestellt werden.

  • Krebsvorsorge Schilddrüse mit Ultraschall:

Viele Menschen haben Schilddrüsenknoten, ohne dass sie davon wissen oder spüren. Obwohl die meisten gutartig sind und bleiben, entwickeln sich in einigen davon Schilddrüsenkrebs. Daher sollten Schilddrüsenknoten entdeckt und beobachtet werden. Mittels Ultraschall lässt sich dies einfach und ohne Belastung gewährleisten.

  • Krebsvorsorge Bauchraum mit Ultraschall:

Der Bauch (Abdomen) beinhaltet viele lebenswichtige Organe wie z. B. Leber, Nieren oder auch Bauchspreicheldrüse. Veränderungen wie Krebs im Frühstadium gehen oft ohne Beschwerden einher. Mit einer Ultraschalluntersuchung können folgende Bauchorgane einfach und ohne Belastung beurteilt werden: Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchsprecheldrüse, beide Nieren, Miz, Darm, Harnblase, Prostata.

 

Kontakt & Adresse

Nidacorso 1
(im Nordwestzentrum)
60439 Frankfurt am Main

Tel.: 069 5710 05
Fax: 069 5700 2030
anmeldung@praxis-lml.de

Öffnungszeiten

Montag -Freitag:
08:00 – 12:30 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

ÄRZTE

Dr. med. Kang-Hun Lee
Facharzt für Innere Medizin


Dr. med. Sylvia Mieke
Fachärztin für Allgemeinmedizin


Christine Marie Lohse
Fachärztin für Innere Medizin


Dr. med. Kathrin Brisseau
Fachärztin für Innere Medizin

 

(Preis auf Anfrage):

Dieses nach Geschlecht und Alter angepasste Programm ist konzipiert, um einen Gesamtüberblick über den allgemeinen Gesundheitszustand zu verschaffen. Anhand der Anamnese (akutelle Beschwerden, eigene Vorgeschichte, gesundheitliche Vorgeschichte von Familienangehörigen), umfassender körperlicher Untersuchung, Laboruntersuchungen und Tests an medizinischen Geräten, die allesamt unschädlich und schmerzfrei sind, wird nach Hinweisen auf und Risiken für die in Ihrer Zielgruppe häufigsten Erkrankungen gesucht.

  • Erweiterte Laboruntersuchung (klein):

Kleines Blutbild mit Bestimmung der Anzahl von weißen Blutzellen, roten Blutzellen und Blutplättchen; HbA1c als Langzeitwert für Blutzucker; Leberwerte mit GPT, GOT, GGT und AP; Blutfette mit Gesamt-Cholesterin, HDL („gutes“) Cholesterin, LDL („schlechtes“) Cholesterin, Triglyceride; Harnsäure als Indikator für Gichtrisiko; Lipase als Indikatior für Bauchspreichelerkrankung; Kreatin als Indikator für Nierenfunktion; TSH als Indikatior für Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse.

  • Erweiterte Laboruntersuchung (groß):

Großes Blutbild mit Bestimmung der Anzahl von weißen Blutzellen mit deren Untergruppen, roten Blutzellen und Blutplättchen; HbA1c als Langzeitwert für Blutzucker; Leberwerte mit GPT, GOT, GGT und AP; Blutfette mit Gesamt-Cholesterin, HDL („gutes“) Cholesterin, LDL („schlechtes“) Cholesterin, Triglyceride; Harnsäure als Indikator für Gichtrisiko; Lipase als Indikatior für Bauchspreichelerkrankung; Gesamt CK als Indikator für Muskelerkrankung; CK-MB als Indikatior für Herzmuskelerkrankung; LDH als Indikator für Zellschädigung; Kreatinin als Indikator für Nierenfunktion; TSH als Indikatior für Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse.

  • Ruhe-EKG:

Anhand der Herzkurve im Liegen kann eine Herzrhythmusstörung (z.B. Vorhofflimmern), länger bestehende Herzbelastung z.B. durch Bluthochdruck oder auch Narben von abgelaufenem Herzinfarkt festgestellt werden.

  • Lungenfunktionsuntersuchung:

Anhand der Lungenfunktionsuntersuchung (Spirometrie) kann eine Verengung der Luftwege (z.B. Asthma oder Raucherlunge) oder auch eine Erkrankung des Lungengewebes festgestellt werden.

  • Krebsvorsorge Schilddrüse mit Ultraschall:

Viele Menschen haben Schilddrüsenknoten, ohne dass sie davon wissen oder spüren. Obwohl die meisten gutartig sind und bleiben, entwickeln sich in einigen davon Schilddrüsenkrebs. Daher sollten Schilddrüsenknoten entdeckt und beobachtet werden. Mittels Ultraschall lässt sich dies einfach und ohne Belastung gewährleisten.

  • Krebsvorsorge Bauchraum mit Ultraschall:

Der Bauch (Abdomen) beinhaltet viele lebenswichtige Organe wie z. B. Leber, Nieren oder auch Bauchspreicheldrüse. Veränderungen wie Krebs im Frühstadium gehen oft ohne Beschwerden einher. Mit einer Ultraschalluntersuchung können folgende Bauchorgane einfach und ohne Belastung beurteilt werden: Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchsprecheldrüse, beide Nieren, Miz, Darm, Harnblase, Prostata.

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner